Chronik

Hier könnt ihr vergangene Ereignisse in unserer Löschgruppe nochmal nachlesen.

 


Bedeutungen der Abkürzungen:
BM = Brandmeister, FF = Feuerwehrfrau, FM = Feuerwehrmann, FFA = Feuerwehrfrauanwärterin, FMA = Feuerwehrmannanwärter, HBM = Hauptbrandmeister, OBM = Oberbrandmeister, UBM = Unterbrandmeister
ABC = atomare (radioaktive), biologische oder chemische Gefahren, AGT = Atemschutzgeräteträger, F3 = Führungsstufe 3 (Brandmeister),
F4 = Führungsstufe 4 (Zugführer), GSG = Gefährliche Stoffe und Güter, GW = Gerätewart, Ma = Maschinist, TF = Truppführer, TF-F = Truppführer-Fortbildung,

TH = Technische Hilfe, TM = Truppmann, Str1 = Strahlenschutz, S-Üb = Seminar-Übungen (Brandmeisterfortbildung, W1 = Motorsägenführerschein


2024

Am 13.01. fand die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Löschgruppe erneut im DGH in Raumland statt. Im Zuge dieser Versammlung wurden folgende Kameradinnen und Kammeraden für Mitgliedschaften geehrt, bzw. befördert:

Beförderung zur Feuerwehrfrau: Alia Steinbeck

25 Jahre: Jens Stremmel

50 Jahre: Heinz Limper & Hartmut Schmidt

60 Jahre: Willi Schneider

 

Des weiteren wurde Stefan Groß in die Alters- und Ehrenabteilung überstellt.

2023

Am 27.10. fand die diesjährige Zugversammlung des Zuges 5 bei uns in Raumland statt. Vor der Versammlung der aktiven Wehr wurden noch die Urkunden für die Kinderfeuerwehr der bestandenen Flämmchen in Bronze und Silber verliehen, die Kinder waren alle mächtig stolz auf ihre vollbrachten Leistungen. Im Zuge der nachfolgenden Versammlung wurde Nick Wagner zu 10 Jahren Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Pascal Wicht und Robin Fischer wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Am langen Pfingstwochenende ging es für unsere Löschgruppe auf große Fahrt in den Süden. Tegernheim bei Regensburg hieß unser Ziel. Dieses Ziel war aber kein reiner Zufall, wir wollten mit der ortsansässigen Feuerwehr ihr 150-jähriges Jubiläum feiern. Aber zunächst ging es am Freitag früh morgens mit dem Bus der Firma Rettler in südlicher Richtung los. Auf dem Weg nach Tegernheim machten wir einen Zwischenstopp in Fulda um dort das Feuerwehrmuseum zu besuchen. Hier konnten diverse historische Feuerwehr-Gerätschaften von alten Pumpen bis hin zu historischen Löschfahrzeugen, begutachtet werden. In Tegernheim angekommen ließen wir den Abend nach einer kleinen Stärkung auf dem Fassanstich des Jubiläums ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es bereits um 07:00 Uhr los in Richtung Gingen an der Brenz, wo wir den Fahrzeughersteller Ziegler besichtigen konnten. Hier staunten wir über die Vielfalt der produzierten Fahrzeuge und über das ein oder andere Highlight, wie z.B. ein Flughafen-Löschfahrzeug oder ein E-Feuerwehrfahrzeug. Am Abend besuchten wir erneut das Fest in Tegernheim. Als wir uns am Sonntag zum Frühshoppen einfanden, staunten wir nicht schlecht, als wir den Namen unserer Löschgruppe auf dem Aufstellungsplan des anstehenden Festzugs fanden. Kurzerhand entschlossen wir uns also auch dieses Highlight des Wochenendes mitzunehmen. Mit vereinten Kräften konnten wir uns noch ein Schild basteln und uns wurde weltbeste Schildträger "Max" aus der Jugendfeuerwehr in Tegernheim zugewiesen. Nachdem wir bei brütender Hitze auch diese "Hürde" meisterten, sollte dies natürlich standesgemäß gefeiert werden. --> Bilder

Am Samstag den 04.03.23 stand die Jahresdienstversammlung der Stadtwehr im Bürgerhaus Bad Berleburg an, in welcher folgende unserer Kammeraden geehrt wurden:

Stefan Dreisbach und Martin Limper wurden für 25 Jahre aktiven Einsatzdienst mit dem Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Silber geehrt.

Unser Gruppenführer Henning Grebe wurde zum Hauptbrandmeister befördert.

Und last but not least wurde unser Kamerad Thomas Kroh in die Alters- und Ehrenabteilung überstellt.

Am 14.01.2023 fand unsere Jahreshauptversammlung im DGH in Raumland statt, dabei wurden folgende Personen geehrt:

 

25 Jahre: Erhard Kroh, Hans Heinrich Böhl, Matthias Nipko, Stephan Becker

35 Jahre: Constantin Bikar, Achim Berghan, Karl-Heinz Bochem, Hans Knichalla, Hans Ulrich Feige, Siegfried Plascke, Michael Dirks

40 Jahre:Walter Grebe

50 Jahre: Heinz Limper, Hartmut Schmidt, Uli Klotz

2022

Am Sonntag den 10.07.2022 war unsere Löschgruppe zum Frühshoppen im heimischen Dorf eingeladen. Der Grund war das 10-jährige Jubiläum des örtlichen Rumilingene Hauses (Dorfgemeinschaftshaus). Hierzu brachten wir natürlich ein Geschenk mit und ließen es uns anschließend mit Erbsensuppe, dem ein oder anderen Getränk und musikalischer Unterstützung der Sauerland-Musikanten gut gehen.

2021

Am Samstag den 16.10.2021 fand nach unserem alljährlichen Hydranten reinigen ein Kameradschaftsabend mit unserer Aktiven Wehr, sowie unsere Alter- und Ehrenabteilung statt. In diesem Zuge wurden sämtliche Ehrungen und Beförderungen, welche wegen Corona die letzten Monate nicht durchgeführt werden konnten, nachgeholt. Nach dem "offiziellen" Teil verbrachten wir noch ein paar schöne Stunden mit leckerer Currywurst-Pommes im Gerätehaus.

 

Befördert und geehrt wurden an diesem Abend:

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Dennis Kroh & Dirk Weller

 

Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Jorden Lorenz, Max Schade, Jahn Hackenbracht, Adrian Lorenz und Robin Fischer

 

Zur Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann befördert wurden: Kim Müller und Nick Wagner

 

Zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde: Stephan Schmidt

 

Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurden: Michael Keller, Jahn Hackenbracht, Max Schade und Adrian Lorenz

2020

Drei Regupol-Mitarbeiter unterstützen Kinderfeuerwehr mit großzügiger Geldspende statt zu feiern.

 

Am 12.11.2020 schrieb die Westfalenpost:

 

Bad Berleburg. Am vergangenen Dienstag überreichten drei Regupol-Mitarbeiter eine Spende für die Kinderfeuerwehr Raumland an Marcus Becker, Hauptbrandmeister und ebenfalls Mitarbeiter bei Regupol.

 

Hintergrund sind die verschiedenen Meilensteine im Leben der drei Mitarbeiter: Zwei runde Geburtstage (Rainer Pöppel, Geschäftsführer bei Regupol BSW GmbH, 60 Jahre, und Carsten Pohl, 50 Jahre) sowie eine Hochzeit (Florian Mörchen). Da in diesem Jahr durch das Corona-Virus Feiern nur bedingt möglich waren, wollten die drei Jubilare etwas Gutes tun. 1.200 Euro gingen somit an die „Löschhörnchen Raumland“.

 

Ziel der Abteilung Kinderfeuerwehr ist es, Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren spielerisch die Arbeit der Feuerwehr näherzubringen. Zurzeit ist die Abteilung Löschhörnchen die einzige Kinderfeuerwehr im Stadtgebiet Bad Berleburg und wurde im Dezember 2019 gegründet.

Regupol-Mitarbeiter überreichen ihre Spende an die "Löschhörnchen Raumland": v. l. Florian Mörchen, Carsten Pohl, Marcus Becker, Rainer Pöppel

Foto Regupol

11.01.2020 Unser erster Termin für das Jahr 2020 war die Jahreshauptversammlung unserer Löschgruppe.

Hier wurden Anton Hahn zu 10 Jahren, und Thomas Kroh zu 40 Jahren Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr geehrt.