Chronik

Hier könnt ihr vergangene Ereignisse in unserer Löschgruppe nochmal nachlesen.

 


Bedeutungen der Abkürzungen:
BM = Brandmeister, FF = Feuerwehrfrau, FM = Feuerwehrmann, FFA = Feuerwehrfrauanwärterin, FMA = Feuerwehrmannanwärter, HBM = Hauptbrandmeister, OBM = Oberbrandmeister, UBM = Unterbrandmeister
ABC = atomare (radioaktive), biologische oder chemische Gefahren, AGT = Atemschutzgeräteträger, F3 = Führungsstufe 3 (Brandmeister),
F4 = Führungsstufe 4 (Zugführer), GSG = Gefährliche Stoffe und Güter, GW = Gerätewart, Ma = Maschinist, TF = Truppführer, TF-F = Truppführer-Fortbildung,

TH = Technische Hilfe, TM = Truppmann, Str1 = Strahlenschutz, S-Üb = Seminar-Übungen (Brandmeisterfortbildung, W1 = Motorsägenführerschein


2020

Drei Regupol-Mitarbeiter unterstützen Kinderfeuerwehr mit großzügiger Geldspende statt zu feiern.

 

Am 12.11.2020 schrieb die Westfalenpost:

 

Bad Berleburg. Am vergangenen Dienstag überreichten drei Regupol-Mitarbeiter eine Spende für die Kinderfeuerwehr Raumland an Marcus Becker, Hauptbrandmeister und ebenfalls Mitarbeiter bei Regupol.

 

Hintergrund sind die verschiedenen Meilensteine im Leben der drei Mitarbeiter: Zwei runde Geburtstage (Rainer Pöppel, Geschäftsführer bei Regupol BSW GmbH, 60 Jahre, und Carsten Pohl, 50 Jahre) sowie eine Hochzeit (Florian Mörchen). Da in diesem Jahr durch das Corona-Virus Feiern nur bedingt möglich waren, wollten die drei Jubilare etwas Gutes tun. 1.200 Euro gingen somit an die „Löschhörnchen Raumland“.

 

Ziel der Abteilung Kinderfeuerwehr ist es, Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren spielerisch die Arbeit der Feuerwehr näherzubringen. Zurzeit ist die Abteilung Löschhörnchen die einzige Kinderfeuerwehr im Stadtgebiet Bad Berleburg und wurde im Dezember 2019 gegründet.

Regupol-Mitarbeiter überreichen ihre Spende an die "Löschhörnchen Raumland": v. l. Florian Mörchen, Carsten Pohl, Marcus Becker, Rainer Pöppel

Foto Regupol

11.01.2020 Unser erster Termin für das Jahr 2020 war die Jahreshauptversammlung unserer Löschgruppe.

Hier wurden Anton Hahn zu 10 Jahren, und Thomas Kroh zu 40 Jahren Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr geehrt.